Die Schule mit ♥, Hand und Verstand

Kontakt

Haranni-Gymnasium Herne
Hermann-Löns-Straße 58
D-44623 Herne
Telefon: (0 23 23) 16-22 11
Telefax: (0 23 23) 16-28 27
info@haranni-gymnasium.de

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern

hiermit möchten wir euch und Sie nun endlich detaillierter über die gestaffelte Rückkehr zum Präsenzunterricht ab dem 22.02.21 unterrichten. Ich wende mich erst heute an euch und Sie, weil im Vorfeld zahlreiche Gespräche auf Kooperationsebene und schulintern erforderlich waren, um eine möglichst reibungslose Rückkehr zu gewährleisten. Wir bemühten uns dabei, ähnliche Regelungen für alle beteiligten Schulen zu finden, wenngleich wir zum Teil von Schule zu Schule individuell verfahren, sofern dies der Zusammenarbeit nicht schadet.

Unterricht Q1 und Q2

Die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 werden gemäß des bestehenden Stundenplans zurückkommen und je nach Kursgröße in entsprechenden Räumen unterrichtet. Dabei haben wir uns dafür entschieden, die Schülerinnen und Schüler in kompletter Kursstärke zurückkommen zu lassen, um sie bestmöglich in Präsenz noch einmal auf die anstehenden Klausuren vorbereiten zu können. Wir haben dabei die Anzahl der Schülerinnen und Schüler und die entsprechenden Raumgrößen abgeglichen und Ihnen ggf. andere Räume zugewiesen, um größtmögliche Abstände gewährleisten zu können. Raumänderungen werden auch in Webuntis abgebildet werden, teilweise mussten wir auch Räumlichkeiten wie die Aula oder die Pausenhallen ausweichen, um der Kursgröße und den Abständen gleichermaßen gerecht zu werden.

Der Sportunterricht kann – auch in der Halle – stattfinden, wobei größere Kurse in die Hallen am Westring und ggf. andere Standorte ausweichen werden. Nähere Informationen zu den einzelnen Kursen und Örtlichkeiten diesbezüglich erfolgen von Frau Grau zeitnah.

Das Quartalsende der Jahrgangsstufe Q2 ist zwar der 12.04.2021, aber der Bewertungszeitraum (Sonstige Mitarbeit) endet am Freitag, den 26.03.21. Das Quartalsende für die Q1 (und vermutlich auch für die EF) ist auf den 26.04.21 verschoben worden.

Klausuren

Die Abiturvorklausuren werden exakt um eine Woche nach hinten verschoben. Auch in der Q1 wird es eine einwöchige Verschiebung geben. Eine genaue Übersicht wird derzeit von Frau Grau ausgearbeitet und zeitnah veröffentlicht. Frau Grau weist vorsorglich darauf hin, dass sie alle relevanten und aktuellen Informationen immer direkt an die betroffenen Jahrgangsstufen per Teams übermittelt.

Distanzunterricht aller anderen Jahrgangsstufen (Jgst. 5 bis EF)

Gemäß der Email des Ministeriums vom 12.02.21 verbleiben alle anderen Jahrgangsstufen vorerst im Distanzunterricht. Wir haben bislang keine detaillierten Informationen, wann welche Jahrgänge eventuell wiederkommen sollen. Die bereits anberaumten Klassenarbeiten und WP-II-Arbeiten werden auf den Zeitraum direkt nach den Osterferien verschoben, in der Hoffnung, bis zu diesem Zeitpunkt auch Präsenzunterricht für die Sekundarstufe I anbieten zu können. Zudem ist vom MSB angedacht worden, die Anzahl der Klassenarbeiten in der Sek I auf zwei Arbeiten pro Halbjahr zu reduzieren. Die Lernstandserhebungen für den Jahrgang 8 werden aber definitiv auf den September 2021 verschoben und dann erst zu Beginn der Jgst. 9 stattfinden.

Hygienemaßnahmen

Das bereits bekannte Hygienekonzept hat selbstverständlich weiterhin Bestand. Ausnahmslos jeder Kurs wird von der Fachlehrkraft vom Schulhof abgeholt. Die Jahrgangsstufe Q2 sammelt sich dafür bitte - unter Wahrung der Abstände - auf dem Hermann-Löns-Schulhof (vor dem Haupteingang und vor dem Aulaaufgang) und die Jahrgangsstufe Q1 auf dem Viktor-Reuter-Schulhof (neben dem Erweiterungsbau bis hin zu den Fahrradständern) und wartet dort auf die Lehrkraft. Vor dem Unterricht müssen die Hände desinfiziert und die Tische mit den vorhandenen Reinigungsmitteln und Papiertüchern gesäubert werden. Es sind - wie gehabt - feste Sitzpläne einzurichten und zu dokumentieren. Das Lüften im 20-Minuten-Takt muss ebenfalls beibehalten werden. In den Pausen verlassen alle Schülerinnen und Schüler zügig das Gebäude, die Wegemarkierung im Sinne eines Einbahnstraßensystems gilt weiterhin und den Schülerinnen und Schülern ist derzeit leider kein Aufenthalt im Gebäude - auch nicht im Oberstufencafè - erlaubt. Es besteht weiterhin eine generelle Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, hierbei muss es eine medizinische Maske sein und sofern verfügbar, empfehlen wir die Verwendung von FFP2-Masken.

Digitale Ausstattung

Ein wenig Licht im Tunnel verschafft uns eine Zusendung der Stadt Herne, die es uns ermöglicht, 28 Schülerinnen und Schüler von der Schulleitung nach Bedarfslage mit einem Notebook auszustatten. Diese Geräte werden ab Montag mit der entsprechenden Software versehen, so dass wir sie den Schülerinnen und Schülern zeitnah zukommen lassen können. Es soll hier auch angemerkt werden, dass Herr Dr. Wroblewski bislang bereits einige Schülerinnen und Schüler mit unseren eigenen Ersatztablets versorgen konnte.

Notbetreuung

Derzeit befinden sich sieben Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung bei Frau Köhler. Auch dort sind einige Kinder mit Tablets ausgestattet worden, andere hingegen bringen ihre Geräte von zu Hause mit. Frau Köhler hat einen guten Überblick über die anstehenden Videokonferenzen aller Kinder sowie darüber, was die Kinder an Aufgaben schriftlich zu erledigen haben. Sie hält dies sogar akribisch nach. Wir können uns für diese Umsicht und ihr Engagement nur außerordentlich bedanken. Die Kinder sind in der Betreuung sehr gut aufgehoben!

Ich hoffe, dass wir gemeinsam auch diese nächste Etappe des Unterrichtsbetriebs unter Infektionsgeschehen mit Zuversicht und starken Nerven angehen werden. Wir sind uns sicher, dass ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, von uns bestmöglich auf die anstehenden Abschlussprüfungen vorbereitet werdet. Wir werden alles uns Mögliche tun, um euren schulischen Erfolg bestmöglich zu unterstützen.

Vorfrühlingshafte Grüße

Eure und Ihre

Nicole Nowak

Back to Top